Schützenfest 2008

Der Schützenverein Gravenhorst/Ohnhorst feierte am 24. und 25. Mai sein diesjähriges Schützenfest auf dem Festplatz am Dorfgemeinschaftshaus in Gravenhorst seit vielen Jahren mal wieder im Mai mit dem Festwirt Rolf Kumpf aus Vechelde, der erstmals für den Ort einen Autoscooter organisierte, der nicht nur von den Jugendlichen stark frequentiert wurde.

Ein besonderer Dank des Vorstands gilt den Damen des Vereins, für die Ausrichtung des Kaffeetrinkens mit selbstgebackenem Kuchen.

Erstmals wurde in diesem Jahr ein „Mini-König“ mit dem Lichtpunktgewehr für Kinder von 8 – 11 Jahren ausgeschossen. Es siegte Claas Bolle vor Kevin Kleine und Robin Soldanski.

Zur Ermittlung des Jugendkönigs musste ein Stechen durchgeführt werden, da beide Erstplazierten 30 Ringe geschossen hatte. Das Stechen gewann Christoph Möhle vor Vivien Mensing.

Während sich bei den Junioren Florian Möhle klar mit 27 Ringen gegen Lisa-Marie Beckner (25 Ringe) durchsetzte, war auch bei den Damen zwischen Sarah Jäger und Corinna Schlüsche (beide 28 Ringe) ein Stechen erforderlich.

Sarah Jäger war im Stechen erfolgreich und repräsentiert den Verein nun ein Jahr lang als Königin. Ihr zur Seite steht der Schützenkönig Wolfgang Dee, der mit 30 Ringen die Würde des Großen Königs vor Frank Lahn (26 Ringe) errang.

Zum Katerfrühstück am Sonntagmorgen konnte der Verein neben Gravenhorster und Ohnhorster Bürgern wieder eine Reihe befreundeter Vereine aus der Region begrüßen und feierte mit ihnen bis in den Nachmittag hinein. Das Fest fand schließlich am Sonntagabend seinen Ausklang mit der Preisverteilung des Preisschießens und dem traditionellen Eierbraten beim Großen König, wie immer organisiert und durchgeführt vom Kommandeur des Vereins und seinen Helferinnen.

Die Schützenfestgesellschaft vor dem Annageln der Königsscheiben mit den Königen (v.l.)
Claas Bolle, Vivien Mensing, Christoph Möhle, Wolfgang Dee, Sarah Jäger, Lisa-Marie Beckner, Florian Möhle, Corinna Schlüsche und Klaus-Dieter Stolzenburg (Vorsitzender)

Nach oben scrollen