Schützenfest 2017

Wie soll ich es beschreiben ? Das Schützenfest 2017 war mindestens so schön wie das des Vorjahres. Und das Wetter war deutlich besser.

Das Abholen der „alten“ Könige wurde begleitet vom Feuerwehrmusikzug Meine. Alles wunderbar. Nur der Kommandeur hatte so seine Schwierigkeiten mit rechts und links. Das tat der Stimmung keinen Abbruch. Ohne weitere „Fehler“ erreichte der Umzug den Festplatz, auf dem wieder ein Auto-Scooter aufgebaut war.

 Dort startete das Kinderfest mit vielen Kindern. Seifenblasen flogen durch die Luft, Erbsen mussten getroffen werden und es konnte gemalt werden nach Herzenslust. Zeitgleich war das Kuchen-Buffet eröffnet und es begann das Königs- und Dorfpokalschießen.

 Nachdem die neuen Schützenkönige proklamiert worden waren übernahmen die „2 Schweinfurter“ die Regie. Schnell sprang der Funke über und es wurde getanzt bis zum letzten Ton. Auch wenn das Wetter besser war als im Vorjahr war die Zeltheizung unverzichtbar.

 Zum Umzug mit dem Musikzug Bad Bodenteich am frühen Sonntag Morgen hatte der König, den es aus Gravenhorst in die weite Welt gezogen hat, sogar den Zugführer seines neuen Heimatvereins mitgebracht. Vielleicht deshalb hatte der Kommandeur ähnliche Probleme mit rechts und links wie am Vortag.

 Das Bürgerfrühstück war nicht ganz so gut besucht und der Party-Service hatte ein paar Probleme mit der Elektrik. Dennoch gab es für jeden lecker Brötchen oder Rührei. Die Stimmung war wie gewohnt hervorragend. Dafür sorgte der Feuerwehrmusikzug aus Wenden. 

Nachdem die Sieger des Dorfpokals geehrt, die Preise der Tombola verteilt und die der König der Könige proklamiert war ging es (wie bei uns üblich) zur ersten Königsaudienz.

 Und zu später Stunde ging ein einsamer Mensch allein den Weg vom König nach Hause. Nach einem kurzen Boxenstopp an der Rentnerbank kam er da auch an (sagt seine Frau) …

Nach oben scrollen